Sollten Sie den Newsletter nicht lesen können klicken Sie bitte hier
jugendNotmail

Liebe Mitglieder und Freunde des Vereins,

wir haben in dem langen heißen Sommer viel Energie getankt und sehen den kommenden kalten und grauen Tage voller Elan entgegen. Was in der letzten Zeit passiert ist und was uns noch erwartet findet ihr im nachfolgenden Newsletter. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Herzlich Willkommen!

23 Neuzugänge hat das Berater-Team von jungundjetzt e.V. bis Ende März zu verzeichnen: Kathi, Freya, Christine, Michael, Daniel, Saima, Vasilliadis, Friederike, Marietta, Simone, Doris, Jessica, Sylvia, Janine, Kathrin, Tanja, Viktoria, Bettina, Hildegard, Jana, Pauline, Elisa und Anja. Allen neuen Kolleginnen und Kollegen ein herzliches Willkommen!

JugendNotmail in Zahlen

Bis Ende August 2018 gab es 2.637 Neuanmeldungen auf der Seite. 1.663 Jugendliche, d. h. rund 63 Prozent, waren in der Einzelberatung, der Rest im Themenchat und Forum unterwegs. Insgesamt wurden seit Beginn des Jahres 8.398 Hilferufe (Erst- und Folgemails) der Jugendlichen beantwortet.

Welche Themen wurden hauptsächlich bedient?

  • Familie
  • Depression
  • Liebe & Sexualität

Jugendnotmail.Berlin ist online

Unser Kooperationsprojekt mit dem Kinderschutz-Zentrum Berlin e.V. ist seit Anfang September online. Unter der Webadresse jugendnotmail.berlin steht Berliner Kindern und Jugendlichen bis 19 Jahren ein neues Online-Beratungsangebot zur Verfügung, über das sie vertraulich und kostenfrei Hilfe bei Krisen, Gewalterfahrungen und psychosozialen Problemen bekommen. Sollte neben dem Online-Kontakt eine weiterführende Beratung im direkten Gespräch nötig sein, steht das Kinderschutz-Zentrum Berlin e.V. mit seinen beiden Beratungsstellen zur Verfügung. Finanziert wird das Projekt vom Berliner Senat. Zum Start haben wir gemeinsam mit Jugendsenatorin Sandra Scheeres, dem Kinderschutz-Zentrum Berlin e.V.  und dem Schirmherrn des Projekts, Ex-Fußballprofi Torsten Mattuschka, im Rahmen einer Pressekonferenz das Angebot interessierten Medien und ausgewählten Schülern vorgestellt.

Neuerungen im Datenschutz

Ein Jahr lang wurde JugendNotmail von der Landesbehörde für Datenschutz unter die Lupe genommen. Das neue Datenschutzgesetz, aber auch neue technische Sicherheitsstandards hatten einige kostenintensive Änderungen zur Folge: Die Server-Infrastruktur für das Hosting musste neu aufgesetzt werden. Die Online-Berater loggen sich ab jetzt nicht nur mit einem Passwort ein, sondern müssen sich zusätzlich mit einer TAN, die auf das Handy geschickt wird, authentifizieren. Es mussten konkrete Standards für die Löschung der gespeicherten Daten bei der Beratung festgesetzt und programmiert werden. Bei der Anmeldung müssen die Ratsuchenden zustimmen, dass alle Angaben, die sie machen, gespeichert werden dürfen. Der Datenschutz ist wichtig, hat aber ein großes Loch in unserer Kasse gerissen. Deswegen freuen wir uns, wenn ihr uns weiterhin mit einer Spende oder Mitgliedschaft unterstützt.

RTL-Wir helfen Kindern

Dank einer finanziellen Unterstützung von „RTL – Wir helfen Kinder“ können wir unseren Themenchat ab September wöchentlich anbieten. Unsere Online-Beraterin und Chat-Moderatorin Katrin hat den Scheck von RTL-Moderator Wolfram Kons in Köln persönlich entgegen genommen.

Neuer Botschafter

Wir haben einen neuen Botschafter speziell für die Themen Mobbing und Selbstliebe: Riccardo Simonetti.  Er ist erfolgreicher Blogger, Influencer, Moderator und Model und erreicht mit seinem Instagram Account tausende von Jugendlichen. Er nutzt die Plattform, die ihm seine Rolle in der Öffentlichkeit bietet vor allem, um über gesellschaftskritische Themen zu sprechen. Wir hoffen, dass sein Vorbild Jugendlichen in Lebenskrisen hilft, ihre Ängste abzubauen, sie sich überwinden, über ihre Probleme zu sprechen und sich bei uns Hilfe suchen.

AOK – Die Gesundheitskasse unterstützt jetzt JugendNotmail

Im Rahmen einer bundesweiten Medienkooperation wird der Gesundheitspartner in seinen Medien auf JugendNotmail aufmerksam machen. So informiert die AOK mit der Botschaft "Stärkung der seelischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen" auf ihrer Homepage www.aok-on.de über unser Angebot. Zudem wird die Gesundheitskasse in ihren Mitgliederzeitschriften und Social Media-Kanälen regelmäßig über uns berichten. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit, denn so erreichen wir noch mehr Kinder und Jugendliche, die in seelische Not geraten sind.

dm-Aktion Helfer Herzen

Bei der Aktion „Herz zeigen!“ von dm-drogerie markt hat jeder dm-Markt in derWoche des bürgerschaftlichen Engagements (14. bis 22. September) in Deutschland zwei Spendenpartner vorgestellt und auch wir waren mit dabei. Mit unserer Arbeit haben wir uns im Berliner dm-Markt am Schlachtensee präsentiert und dank der Großzügigkeit der Kunden konnten wir 400 Euro als Spende entgegennehmen.

psd Zukunkftspreis 2018

Wir nehmen am Wettbewerb der psd Bank Berlin Brandenburg teil. Noch bis zum 9. Oktober könnt ihr unter https://zukunftspreis.psd-bb.de/profile/jungundjetzt-e-v/ täglich für uns abstimmen.  Und das parallel auf allen euch verfügbaren Geräten, ob Smartphone, PC und Laptop. Wir haben die Chance in drei Kategorien - Publikums-, Jury- und Mitarbeiterpreis – zu gewinnen!

Feedback

Wir freuen uns immer sehr über ein Feedback unserer Ratsuchenden. Gerade weil die Beratung anonym erfolgt, ist es interessant im Anschluss zu erfahren, ob sie hilfreich war und sich schon erste Erfolge zeigen, aber auch um kritisches Feedback und Verbesserungsvorschläge der Ratsuchenden zu bekommen.

„Ich möchte mich sehr bei dir bedanken, dass du mich begleitet hast. Ich habe echt viel gelernt und es geht mir so viel besser, wenn ich meine Hände nicht verstecken muss, deshalb erhalte ich dadurch auch mehr Lebensqualität. Ich weiß, dass ich noch nicht ganz fertig bin, aber ich bin auf einem sehr guten Weg, den ich alleine weitergehen muss. Und ich bin zuversichtlich und auch stolz auf mich, wie ich mit deiner Hilfe an mir gearbeitet hab. Danke für jeden deiner wertvollen Impulse und jede Minute, die du dir für die Beratung genommen hast! Es hat wirklich gut getan, meine Gefühle jemandem mitteilen zu können. Für deine weiteren Beratungen und für dich persönlich wünsche ich dir alles Gute!“

Termine +++ Termine +++ Termine

Hier sind die Termine der Einführungsworkshops bis zum Ende des Jahres:

 

20. Oktober – Köln

29. Oktober - Berlin

16. November – München

23. November - Dresden

 

Fortbildungen:  

19. Oktober – Köln und 17. November – München (ca. 10-17 Uhr)

Methoden der systemischen Beratung & kollegiale Fallberatung

  • Wiederholung und Vertiefung der im Einführungsworkshop erlernten systemischen Grundannahmen & Techniken
  • Ergänzung durch weitere systemische Techniken
  • Üben an Fallbeispielen
  • Teilnehmer*innen bringen herausfordernde Fälle mit
  • Gemeinsam besprechen wir die Herausforderungen und entwickeln Lösungsideen
  • Wir besprechen „NoGos“ der Online Beratung
  • Austausch & Netzwerken

02. Dezember  – Berlin (ca. 12-15.30 Uhr)
Umgang mit Verzweiflung, Gewalt und Selbstgefährdung
Wie lese ich den Text möglichst unvoreingenommen? Wie trenne ich die Ebenen der Geschichte sauber in Fakten, Wahrnehmungen und Bewertungen? Wie erkenne ich mögliche Ressourcen? Was tun, wenn ich die Lösung nicht mittragen kann?


Wir sind offen für Fragen, Anregungen und Kritik. Montags bis donnerstags sind wir in der Zeit von 9:00 bis 16:00 Uhr telefonisch oder per E-Mail erreichbar.

Herzlichst

Claudine Krause

 


Besucht uns auch auf Facebook und Instagram. Dann seid ihr immer aktuell informiert!

Sollten Sie den Newsletter nicht lesen können klicken Sie bitte hier
Von diesem Newsletter abmelden