Sollten Sie den Newsletter nicht lesen können klicken Sie bitte hier
jugendNotmail

Liebe Mitglieder und Freunde des Vereins,

ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende und wir freuen uns, euch heute nochmals über die  Projekte zu berichten, die uns in den vergangenen Wochen beschäftigt haben.  Wir möchten uns an dieser Stelle aber zuerst mal sehr herzlich für die gute Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern und sonstigen Unterstützern sowie für den unermüdlichen Einsatz unserer Kolleginnen und Kollegen bedanken!

Herzlich Willkommen!

31 Neuzugänge hat das Berater-Team von jungundjetzt e.V. bis Ende November zu verzeichnen: Nina, Vildana, Kerstin, Olga, Maya, Sophia, Fiona, Susann, Sebastian, Iris, Sigrid, Sarah, Claudia, Nadine, Heidrun, Julia, Stefanie, Lisa Marie, Jana, Tillmann, Kristina, Jasmin. Juliane, Jan-Claas, Dorothee, Antje, Christian, Nana, Verena, Julia D. und Tom. Allen neuen Kolleginnen und Kollegen ein herzliches Willkommen!

JugendNotmail in Zahlen

Bis Ende November 2018 gab es 3.555 Neuanmeldungen auf der Seite. 2.218 Jugendliche, d. h. rund 60 Prozent, waren in der Einzelberatung, der Rest im Themenchat und Forum unterwegs. Insgesamt wurden seit Beginn des Jahres fast 11.400 Hilferufe (Erst- und Folgemails) der Jugendlichen beantwortet.

Welche Themen wurden hauptsächlich bedient?

  • Familie
  • Depression
  • Liebe & Sexualität

Weltkindertagsfest am Potsdamer Platz Berlin

Ende September waren wir anlässlich des Weltkindertags mit einem Stand am Potsdamer Platz in Berlin. Dort haben wir gemeinsam mit dem Kinderschutz-Zentrum Berlin e.V. unser Berlin-Projekt Jugendnotmail.Berlin vorgestellt. Neben einem Frage-und-Antwort-Spiel zum Thema Kinderrechte zählte das Torwandschießen mit dem Schirmherren unseres Projekts, dem Ex-Fußballprofi Torsten Mattuschka, zum Highlight für die jungen Besucher.

Welttag der Suizidprävention - Ein Zug für das Leben

Pro Jahr sterben in Deutschland über 10.000 Menschen durch Suizid. Das heißt, im Durchschnitt nimmt sich alle 53 Minuten ein Mensch das Leben. Obwohl Suizid eines der größten Gesundheitsprobleme der Welt darstellt, ist es weiterhin ein Tabuthema. Wir sind seit Sommer Mitglied im Berliner Netzwerk für Suizidprävention und haben uns an zwei Veranstaltungen beteiligt, die über das Thema aufklären sollen. Am 10. September, dem Welttag der Suizidprävention, haben wir gemeinsam mit vielen weiteren Hilfeeinrichtungen am Berliner Breitscheidplatz über JugendNotmail informiert. Anfang Oktober waren wir zudem bei der von U25 initiierten Aktion – Ein Zug für das Leben – dabei. Dabei ist eine mit Auszügen aus Hilfemails beklebte Ringbahn quer durch Berlin gefahren und hat so für viel Gesprächsstoff bei den Reisenden gesorgt.  Es ist toll zu sehen, wie viele Hilfsangebote es alleine in Berlin gibt und dass wir vernetzt noch viel besser wirken können!

PSD Zukunftspreis - Auszeichnung

Wir haben den mit 3.000 Euro dotierten PSD Zukunftspreis gewonnen. Unser Dank gilt vor allem der wunderbaren Jocelyn B. Smith, die sich als Jurymitglied für unsere Arbeit stark gemacht hat!

Bewerbung HanseMerkur Preis für Kinderschutz

Beim HanseMerkur Preis haben wir unser Skalierungsprojekt eingereicht. Sollten wir gewinnen, wollen wir das Preisgeld für den Aufbau des Kooperationsnetzwerks nutzen und damit die Referenten für die Einführungsworkshops und Fortbildungen in ganz Deutschland finanzieren.

In eigener Sache - 1. Martina Opitz

Wir sind sehr traurig, dass die gute Seele des Vereins, Martina Opitz, uns Ende des Jahres verlassen muss. Unsere Kooperation mit dem Stadtteilzentrum Steglitz e.V. wurde leider nicht verlängert, so dass wir die darüber finanzierte Stelle nicht länger halten können. Seit neun  Jahren hat Martina uns als Vereinssekretärin in allen beruflichen Belangen tatkräftig unterstützt und auch für private Sorgen und Nöte immer ein offenes Ohr und den passenden Rat parat gehabt. Viele von euch werden Sie schon mal am Telefon gesprochen oder Mails von ihr bekommen haben.  Eine so zuverlässige, einsatzbereite und überaus nette Kollegin lassen wir nur sehr ungern gehen und wünschen ihr alles erdenklich Gute!

In eigener Sache - 2. Wir brauchen eure Hilfe

In unserer Geschäftsstelle ist alles im Wandel. Ob altersbedingt, aus gesundheitlichen oder aus finanziellen Gründen, unser Team dezimiert sich stark. Wir suchen händeringend ehrenamtliche Unterstützung in Wannsee für

Teamassistenz : 2 Tage pro Woche

Buchhaltung: 1-mal im Monat

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: 2 Tage pro Woche

Wenn ihr jemanden kennt, der jemanden kennt, der jemanden kennt… Wir freuen uns sehr über Interessenten, die sich bei uns ehrenamtlich engagieren wollen.

Feedback-Ecke

Wir freuen uns immer sehr über ein Feedback unserer Ratsuchenden. Gerade weil die Beratung anonym erfolgt, ist es interessant im Anschluss zu erfahren, ob sie hilfreich war und sich schon erste Erfolge zeigen, aber auch um kritisches Feedback und Verbesserungsvorschläge der Ratsuchenden zu bekommen.

Hallo,
[...] Ich denke wir können jetzt die Hilfe beenden. Danke, dass du mich so lang begleitet hast und mir das Gefühl gegeben hast nicht allein zu sein. Diese Beratung hat eigentlich zu lange gedauert, aber ich habe viel über Lösungsorientierung und auch ein bisschen Geduldhaben gelernt.
Liebe Grüße

Termine ++ Termine ++ Termine

Hier sind die Termine der Einführungsworkshops im kommenden Jahr:  

18. Januar - Frankfurt
22. Februar - Köln
08. März - Hamburg
11. Oktober - Düsseldorf
08. November - München
29. November - Stuttgart

Die Daten für Berlin stehen noch nicht fest.

Fortbildungen:  

Methoden der systemischen Beratung & kollegiale Fallberatung

  • Wiederholung und Vertiefung der im Einführungsworkshop erlernten systemischen Grundannahmen & Techniken
  • Ergänzung durch weitere systemische Techniken
  • Üben an Fallbeispielen
  • Teilnehmer*innen bringen herausfordernde Fälle mit
  • Gemeinsam besprechen wir die Herausforderungen und entwickeln Lösungsideen
  • Wir besprechen „NoGos“ der Online Beratung
  • Austausch & Netzwerken

19. Januar - Frankfurt
23. Februar - Köln
09. März - Hamburg
12. Oktober - Düsseldorf
09. November - München
30. November - Stuttgart


Wir sind offen für Fragen, Anregungen und Kritik. Schreibt uns gerne an info@jugendnotmail.de.

Herzlichst

Dr. Stefanie Giessen


Besucht uns auch auf Facebook und Instagram. Dann seid ihr immer aktuell informiert!

Sollten Sie den Newsletter nicht lesen können klicken Sie bitte hier
Von diesem Newsletter abmelden