Play
Current Time 0:12
/
Duration Time 0:12
Remaining Time -0:00
Stream TypeLIVE
Loaded: 0%
Progress: 0%
0:12
Fullscreen
00:00
Mute
Playback Rate
1

    Spenden & Helfen

    Pro Monat erreichen uns bis zu 1.000 Notmails und es werden immer mehr. Damit die Beratungsangebote auf jugendnotmail.de weiter aufrechterhalten und ausgebaut werden können, sind wir auf Spender und Förderer angewiesen. Jede Spende ist wertvoll und hilft jungen Menschen in schwierigen Lebenssituationen.

    Ihre Spenden kommen an
    Unser Beratungsangebot ist für Kinder und Jugendliche kostenlos und soll es auch bleiben. Uns entstehen aber Kosten für die Bereitstellung der Beratungsplattform wie Hosting und Wartung, für Miete, Bürobedarf sowie für einige Honorare im Coaching und in der Qualitätssicherung in der Online-Bertung. Die Online-Beratung selber führen ehrenamtliche Fachkräfte durch.

    Spendenkonto:

    Empfänger: KJSH-Stiftung
    IBAN: DE24 5206 0410 0006 4442 53
    BIC: GENODEF1EK1
    Bank: Evangelische Bank
    Verwendungszweck: 15 600 056 JugendNotmail

    Bitte den Verwendunsgzweck angeben, damit die Spende an JugendNotmail leichter zugeordnet werden kann. Vielen Dank!

    Kontakt

    Monika Paulini
    Fundraising

    JugendNotmail/KJSH-Stiftung
    Chausseestraße 23 - 14109 Berlin
    Telefon: 030-80496693
    paulini(at)jugendnotmail.de

    Presse & Informieren

    Neuigkeiten, Pressemitteilungen, Info- und Bildmaterial können hier abgerufen werden. Sie möchten stets auf dem Laufenden gehalten werden, was JugendNotmail betrifft? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!

    Ein sehr spezielles Schuljahr geht zu Ende: Maskenpflicht, Abstandsregeln, Schulschließungen, Quarantäne, Online-Unterricht und viel Zeit in den eigenen vier Wänden. Die Zeit seit den letzten Sommerferien ist von der Corona-Pandemie geprägt und hat Schülern und Schülerinnen viel abverlangt.

    mehr

    JugendNotmail nimmt erstmals am Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag, der vom 18. bis 20. Mai digital und unter dem Motto „Wir machen Zukunft – jetzt!“ stattfinden wird, teil. Der Stand ist in der Messehalle des DJHT zu finden. Gleichzeitig nutzt die Online-Beratung für Kinder und Jugendliche diese Möglichkeit, um der Öffentlichkeit ihren animierten Erklärfilm vorzustellen. Der Film zeigt zum einen, dass JugendNotmail für all die unterschiedlichen Probleme ansprechbar ist, mit denen sich Kinder...

    mehr

    Kontakt

    Caroline Schaminet
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    JugendNotmail/KJSH-Stiftung,
    Chausseestraße 23, 14109 Berlin
    Telefon: 030-80496693
    schaminet(at)jugendnotmail.de

    Organisation & Team

    JugendNotmail wurde 2001 von dem gemeinnützigen Verein jungundjetzt e. V. ins Leben gerufen. Seit Juli 2020 gehört JugendNotmail zur KJSH-Stiftung, einem großen Träger der Kinder- und Jugendhilfe. Auf jugendnotmail.de können Kinder und Jugendliche ihre Sorgen kostenlos unter Angabe eines Nicknamens einem professionellen Beratungsteam anvertrauen. Rund 160 ehrenamtliche Fachkräfte wie Psycholog*innen und Sozialpädagog*innen beraten zu rund 13 Themen wie Depression, Selbstverletzung, Gewalt, Mobbing, Missbrauch und familiäre Probleme. Darüber hinaus haben Betroffene die Möglichkeit, sich in moderierten Foren und Themenchats untereinander auszutauschen. 

    Seit Bestehen wurden bereits rund 145.000 Hilferufe beantwortet, monatlich treffen bis zu 1.000 Notrufe ein und die Zahl neuer Mails ratsuchender junger Menschen steigt kontinuierlich an.

    Für unsere Arbeit in der Onlineberatung wurden wir 2012 mit der PHINEO Qualitätsempfehlung im Themenfeld Depression ausgezeichnet, dem Wirkt-Siegel für besonders wirksames Engagement.

    Kontakt

    Icon Telefon

    Telefon

    fon: (030) 804 966 93
    fax: (030) 804 966 94

    Icon Post

    Post

    JugendNotmail/KJSH-Stiftung
    Chausseestraße 23
    14109 Berlin

    Unterstützer

    Partner und Auszeichnungen

    Berater gesucht!

    Neu: Einzel-Chat

    Kummer und Sorgen? Unsere Einzelchat-Beratung steht dir nun immer von Dienstag bis Freitag von 18 bis 21 Uhr zur Verfügung.