Pressemitteilung

Chatten mit Fachkräften: Neues Beratungsangebot von Jugendnotmail.Berlin

Die dritte Corona-Welle, immer noch Lockdown und kein Ende in Sicht. Der Corona-Lockdown ist mittlerweile Alltag der Berliner Familien und weiterhin kann man von „Normalität“ nur träumen. Trotz den Corona-Lockerungen und dem Wechselunterricht heißt es immer noch für viele: Homeschooling und Homeoffice. Beides zusammen ist oft eine sehr belastende Situation für Eltern und ihre Kinder. Die Jugendlichen leiden in besonderem Maße an den Auswirkungen der Pandemie. Viele von ihnen befinden sich in einer Krise und nur einige von ihnen suchen sich Unterstützung. Jugendnotmail.Berlin reagiert auf die gestiegene Not und die Beratungsanfragen und erweitert das Beratungsangebot ab dem 19. April 2021 um eine Einzelchat-Beratung.

Die dritte Corona-Welle, immer noch Lockdown und kein Ende in Sicht. Der Corona-Lockdown ist mittlerweile Alltag der Berliner Familien und weiterhin kann man von „Normalität“ nur träumen. Trotz den Corona-Lockerungen und dem Wechselunterricht heißt es immer noch für viele: Homeschooling und Homeoffice. Beides zusammen ist oft eine sehr belastende Situation für Eltern und ihre Kinder. Die Jugendlichen leiden in besonderem Maße an den Auswirkungen der Pandemie. Viele von ihnen befinden sich in einer Krise und nur einige von ihnen suchen sich Unterstützung. Jugendnotmail.Berlin reagiert auf die gestiegene Not und die Beratungsanfragen und erweitert das Beratungsangebot ab dem 19. April 2021 um eine Einzelchat-Beratung. Die neue Einzelchat-Beratung findet für Berliner Kinder und Jugendliche jeden Montag zwischen 15 und 17 Uhrstatt. Sie ist direkt über www.jugendnotmail.berlin zu erreichen.

Was ist bei der Einzelchat-Beratung anders? Die Einzelchat-Beratung ist eine Ergänzung zur vorhandenen Mail-Beratung. Jugendliche können sich zu allen Themen, Ängsten, Sorgen und Nöten kostenlos und vertraulich an die Berater*innen wenden. Die Ratsuchenden erhalten sofort eine Antwort und haben so die Möglichkeit, sich in Echtzeit mit den Fachkräften auszutauschen. Die Chat-Beratung kann, ohne Registrierung erfolgen. Dafür wählt der/die Ratsuchende nur einen Nickname und sucht sich eine*n Berater*in aus. Anschließend verfasst er/sie direkt in einem Chat-Fenstern seine Nachricht und bekommt umgehend eine ganz persönliche Antwort.  Jugendnotmail.Berlin hat auch bei der Chat-Beratung auf die höchsten Sicherheits- und Datenschutzstandards geachtet, welche die Softwareentwicklungsfirma Makandra liefert.

Jugendnotmail.Berlin ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Kinderschutz-Zentrum Berlin e. V. und JugendNotmail/KJSH Stiftung. Bereits seit fast drei Jahren bietet Jugendnotmail.Berlin speziell für Berliner Kinder und Jugendlichen ein kostenloses und vertrauliches psychosoziales Beratungsangebot an. Auf der datensicheren Plattform www.jugendnotmail.berlin können die Ratsuchende bei allen Sorgen, Problemen und Kummer Unterstützung von festangestellten und ehrenamtlichen Fachkräften (Psycholog*innen und Sozialpädagog*innen) erhalten, die über Kenntnisse des Berliner Kinder- und Jugendhilfenetzes verfügen. Die Kooperation mit dem Kinderschutz-Zentrum Berlin e. V. ermöglicht es, Ratsuchende direkt in eine weiterführende Beratung vor Ort weiterzuvermitteln. So kann ein umfassendes Beratungsangebot ermöglicht werden, wodurch die Ratsuchende noch individueller betreut werden.

Berater gesucht!

Neu: Einzel-Chat

Kummer und Sorgen? Unsere Einzelchat-Beratung steht dir nun immer von Dienstag bis Freitag von 18 bis 21 Uhr zur Verfügung.