Icon Spenden weiss
spenden

Pressemittteilung

Die 100. ehrenamtliche Online-Beraterin am Start

„Liebe Berater von JugendNotmail, ich bin Jessica, 27 Jahre alt und komme aus Mönchengladbach. Ich bin Inhaberin einer Videothek sowie Masterstudentin der Psychologie an der FU Hagen. Ich habe bereits mehrere Monate in einer stationären Einrichtung für psychisch kranke Erwachsene gearbeitet und ebenso in einem Zentrum für hochbegabte Kinder und Jugendliche.“ Das sind die Begrüßungsworte der 100. ehrenamtlichen Online-Beraterin bei JugendNotmail, dem kostenlosen und anonymen Beratungsangebot für Kinder und Jugendliche in seelischer Not.

Dem ehrenamtlichen Einsatz der JugendNotmail-Berater ist es zu verdanken, dass die eingehenden Hilferufe der Jugendlichen schnell und unkompliziert beantwortet werden. „Vor gut zwei Jahren noch mussten wir die Beratungsplattform häufig schließen, da unser damaliges Team mit rund 50 Online-Beratern den Ansturm der Notmails nicht mehr bewältigen konnte. Es entstanden lange Wartelisten“, berichtet Claudine Krause, Gründerin und 1. Vorsitzende des Projektträgers jungundjetzt e.V.. Dank einer offensiven Suche in den vergangenen Monaten hat sich die Anzahl der Berater mittlerweile nahezu verdoppelt und die Bearbeitung der E-Mails erfolgt nun wieder deutlich schneller.

„Wir sind immer auf der Suche nach beratungserfahrenen Personen, die einen akademischen Abschluss in Psychologie, Sozialpädagogik oder eine Zusatzausbildung zum Beispiel in psychologischer oder systemischer Beratung besitzen sollten“, so Krause. Berater sollten in der Lage sein, das Anliegen des Ratsuchenden angemessen einzuschätzen und die Schwere der geschilderten Problematik zu erkennen. Gerade bei der Online-Beratung ist es außerdem wichtig, über einen verständlichen schriftlichen Ausdruck zu verfügen und sich dabei den sprachlichen Möglichkeiten des Ratsuchenden anzupassen.

JugendNotmail erhält monatlich zwischen bis zu zehn Bewerbungen für das ehrenamtliche Engagement als Online-Berater. Vor Beginn der Beratungstätigkeit wird jeder Bewerber in einem Einführungsworkshop anhand von konkreten Beispielen zu den Besonderheiten der Online-Beratung sowie zur Nutzung der Beratungssoftware geschult. Danach werden die Online-Berater während ihrer gesamten Tätigkeit mit E-Mail-Coaching und Fortbildungen begleitet. Den zeitlichen Einsatz legt jeder Berater selbstständig und flexibel fest. Wünschenswert ist ein Einsatz von 3 bis 4 Stunden in der Woche. Die technische Voraussetzung ist ein eigener PC mit Internetzugang.

Das kostenlose und anonyme Beratungsangebot jugendnotmail.de war eine der ersten Online-Beratungen für Kinder und Jugendliche in seelischer Not. Ehrenamtlich tätige Psychologen, Sozialpädagogen und Pädagogen mit Zusatzausbildung beraten an 365 Tagen im Jahr zu 13 verschiedenen Themen wie Depressionen, Selbstverletzung, Suizidgedanken, Missbrauch oder Essstörungen. Seit Bestehen des Vereins wurden bereits über 97.000 Notmails beantwortet, monatlich treffen bis zu tausend neue Zuschriften ein.

Berater gesucht!

Shoppen und dabei Gutes tun!

So einfach geht's mit Payback, Gooding, Shoop.de und AmazonSmile...
Hier mehr Infos