Pressemittteilung

‚Zuhören‘ – weiterhelfen: Online-Berater bei JugendNotmail werden

Erstmals regionale Workshops in Düsseldorf, München und Frankfurt – Weitere Veranstaltungsorte in Planung – Schnellere Hilfe für Jugendliche mit Problemen durch mehr Berater

Probleme in der Familie, Selbstverletzung, Mobbing, sexuelle Belästigung, Depressionen oder Selbstmordgedanken – es gibt kaum ein Thema, das Kinder und Jugendliche nicht beschäftigt und zu dem sie Hilfe suchen. Unter www.jugendnotmail.de finden sie diese unkompliziert - per Mail, kostenlos und vertraulich. Bis zu tausend neue Zuschriften erreichen die Online-Beratung im Monat. Rund 100 Online-Berater in ganz Deutschland sind ehrenamtlich im Einsatz und helfen den Ratsuchenden, sich ihre Probleme von der Seele zu schreiben und neue Wege zu finden, ihre Probleme zu lösen. Um dem steigenden Notmail-Aufkommen zu begegnen und die Antwortzeit von 24 Stunden nach Posteingang zu gewährleisten, führt JugendNotmail in diesem Jahr mehr Einführungs-workshops zur Gewinnung neuer Online-Berater durch. Bisher wurden diese nur in Berlin angeboten, so dass viele interessierte Bewerber aus anderen Städten aus Zeit- und Kostengründen nicht teilgenommen haben. Erstmalig finden in den kommenden Monaten  daher Workshops in Düsseldorf, München und Frankfurt statt, weitere Veranstaltungsorte sind bis Ende des Jahres in der Planung. Möglich gemacht hat dies eine Förderung der Tribute to Bambi Stiftung, die JugendNotmail bei der Durchführung der regionalen Workshops und Fortbildungen unterstützt.

 

Im Einführungsworkshop werden die Bewerber anhand von konkreten Beispielen zu den Besonderheiten der Online-Beratung sowie zur Nutzung der Beratungssoftware geschult. Im Anschluss werden die Berater mit E-Mail-Coaching und Fortbildungen begleitet. Den zeitlichen Einsatz legt jeder Berater selbstständig und flexibel fest. Wünschenswert ist ein Einsatz von 3 bis 4 Stunden in der Woche. Voraussetzung für einen Einsatz als Online-Berater ist ein Abschluss in Psychologie, Sozialpädagogik oder eine Zusatzausbildung in systemischer oder Online-Beratung sowie der Besuch des von JugendNotmail angebotenen Einführungsworkshops.  Berater sollten in der Lage sein, das Anliegen des Ratsuchenden angemessen einzuschätzen und die Schwere der geschilderten Problematik zu erkennen. Gerade bei der Online-Beratung ist es außerdem wichtig, über einen verständlichen schriftlichen Ausdruck zu verfügen und sich dabei den sprachlichen Möglichkeiten des Ratsuchenden anzupassen. Die technische Voraussetzung ist ein eigener PC mit Internetzugang.

 

Das kostenlose und anonyme Beratungsangebot jugendnotmail.de war eine der ersten Online-Beratungen für Kinder und Jugendliche in seelischer Not. Ehrenamtlich tätige Psychologen, Sozialpädagogen und Pädagogen mit Zusatzausbildung beraten an 365 Tagen im Jahr zu 13 verschiedenen Themen wie Depressionen, Selbstverletzung, Suizidgedanken, Missbrauch oder Essstörungen. Innerhalb von 24 Stunden erhält der Ratsuchende die erste Antwort eines Beraters. Gemeinsam erarbeiten beide dann, welche Möglichkeiten des Jugendlichen noch im Verborgenen liegen und wie er sich perspektivisch selbst helfen und organisieren kann. Lösungsorientierte Fragen helfen dabei, in kurzer Zeit positive Ergebnisse zu erzielen. Seit Bestehen des Vereins wurden bereits über 110.000 Notmails beantwortet, monatlich treffen bis zu tausend neue Zuschriften ein.

Berater gesucht!

Shoppen und dabei Gutes tun!

So einfach geht's mit Payback, Gooding, Shoop.de und AmazonSmile...
Hier mehr Infos